Anwälte, Optimierung der Verteidigung, computergestützte Big Data Analyse. Rechtsanwälte, Anwälte, Strafverteidiger, Umfangsverfahren, Mammutverfahren, Strafrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Ermittlungsverfahren, Steuerstrafrecht, Arztstrafrecht, Medizinstrafrecht
Dr. Uwe Ewald
Anwälte, Optimierung der Verteidigung, computergestützte Big Data Analyse. Rechtsanwälte, Anwälte, Strafverteidiger, Umfangsverfahren, Mammutverfahren, Strafrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Ermittlungsverfahren, Steuerstrafrecht, Arztstrafrecht, Medizinstrafrecht
RA Ulrich Dost-Roxin

Verteidigerseminar zur Einführung in die Big Data Analyse für Umfangsverfahren

Dieses Verteidigerseminar  (Ein-Tages-Seminar) bietet eine Einführung zu den Entwicklungen im Bereich der Digitalisierung von Strafverfolgung und Strafjustiz. Es ist ein Angebot im Rahmen mehrer nachfolgender Seminare, mit denen Strafverteidiger im Weiteren den praktischen Umgang mit der Analysesoftware (Big Data Analyse) erlernen können. Näheres dazu finden Sie hier. Im Zuge der Ausweitung der technischen Überwachungs- und Ermittlungsmethoden und der Einführung massenhafter elektronischer Beweismittel (eEvidence) in die Beweisaufnahme ergeben sich zwangsläufig neue Herausforderungen an die Strafverteidigung, die bis zur eigenständigen Anwendung computergestützter Informationsverarbeitung durch Strafverteidigerinnen und Strafverteidiger reichen. Adressatenkreis sind Strafverteidiger, die sich zunächst orientieren möchten, bevor sie ggf. ein Softwaretraining belegen.

Big Data Analyse – zum Inhalt des Seminars und der Vorträge

„Big Data: Neue Herausforderungen an die Strafverteidigung durch digitale Beweismittel“
(Eine Einführung),

  • Referent: Rechtsanwalt und Kriminologe Dr. Uwe Ewald
  • Termin: 24. März 2018, von 10 bis 18 Uhr mit anschließender Möglichkeit zu Einzelgesprächen. –> Anmeldung
  • Ort: Bildungszentrum Erkner, Seestraße 39, 15537 Erkner
  • Preis: 350 EUR (umfasst Seminargebühr, Unterlagen, Getränke, Snacks, Mittag- und Abendessen)
  • Bei Anmeldung erhalten Sie weitere Informationen und die Bankinformationen für die Überweisung der Teilnahmebeitrag. –> Anmeldung
  • Mit Eingang der Teilnahmegebühr ist Ihre Anmeldung verbindlich. (Siehe Allgemeine Geschäftsbedingungen)
  • Anreise am Vorabend und Übernachtung am Tagungsort möglich
  • Bei Interesse an späteren Terminen bitte Information an die Kanzlei Dost-Roxin unter dem Betriff„Vertzeidigerseminare“

Dieses Ein-Tages-Seminar bietet eine Einführung zu den Entwicklungen im Bereich der Digitalisierung von Strafverfolgung und Strafjustiz. Im Zuge der Ausweitung der technischen Überwachungs- und Ermittlungsmethoden und der Einführung massenhafter elektronischer Beweismittel (eEvidence) in die Beweisaufnahme ergeben sich zwangsläufig neue Herausforderungen an die Strafverteidigung, die bis zur eigenständigen Anwendung computergestützter Informationsverarbeitung durch Strafverteidigerinnen und Strafverteidiger reichen.

Das Verteidigerseminar gibt in einem ersten Teil (ca. ¾ des Seminars) einen Überblick zu den Grundzügen der Digitalisierung von öffentlicher Sicherheit und Strafjustiz und zu den wesentlichen Konsequenzen für die Beweiserhebung:

  • Entwicklungen im internationalen und EU-Rahmen (eEvidence) und Deutschland; Erfassung digitaler Beweismittel durch IKT-Sicherheitsarchitektur;
  • Veränderung des Strafverfahrens durch (massenhafte) digitale Beweismittel und Übersicht zu Struktur und Inhalt digitaler Beweismittel;
  • konkrete Dateninhalte und ihre Bedeutung als Beweismittel am Beispiel von TKÜ- und Handy-Daten einschließlich einer kurzen Erläuterung zu in Ermittlungsverfahren verwendeter Erfassungs-Software;
  • Probleme der Erfassung und Auswertung digitaler Beweismittel (Forensic Readiness, digitale Forensik, Ermittlungsbehörde, Staatsanwaltschaft) und daraus resultierende Verteidigungsmöglichkeiten;
  • Unterschied von analoger und digitaler Informationsverarbeitung: Grundzüge der computergestützten inhaltlichen Auswertung digitaler Beweismittel und häufige Schwächen der polizeilichen Analyse;
  • Möglichkeiten aus Big Data zu Recherche und Ermittlung durch Verteidigung;

In einem zweiten Teil (ca. ¼ des Seminars) wird eine Übersicht zu Software-Tools gegeben, die durch Strafverteidiger und Strafverteidigerinnen mit überschaubarem Aufwand erlernt und praktisch angewendet werden können:

  • Einführung in Software und Internetanwendungen für Strafverteidiger*innen;
  • praktische Anwendungsbeispiele für die Aufbereitung und Analyse elektronischer Beweismittel;
  • Sinn und Möglichkeiten eigener Online-Recherche;
  • Schutz vor Risiken und digitalen Angriffen bei der Strafverteidigung – eigene Datensicherheit und Datenschutz;
  • wie sich Kanzleien und Einzelanwälte erfolgreich auf den Umgang mit digitalen Beweismitteln (um- und) einstellen können.

Ein fortführendes Angebot als Verteigerseminar zum Umgang mit der Software zur Big Data Analyse finden Sie hier.