Archiv der Kategorie Presserklärungen

15 Nov

Ehrenmord und KaDeWe-Raub vor Gericht

Jurablogs, Presserklärungen, Tötungsdelikte

Ehrenmord im Mix mit Raub Am Landgericht Berlin beginnt heute unter hohen Sicherheitsvorkehrungen ein Strafverfahren wegen eines versuchten Ehrenmords. Näheres bitte ich den Medien zu entnehmen. Im gleichen Verfahren geht es aber auch um den hinlänglich bekannten Raubüberfall auf das KaDeWe im Dezember 2014. Insgesamt sind 12 Männer angeklagt. Es gibt keine durchgehende Identität zwischen

Weiterlesen ...
06 Jan

Der Schrecken und die Bundeskanzlerin an Neujahr

Jurablogs, Presserklärungen

Die Bundeskanzlerin und mein Schrecken Die Neujahrsansprache der Kanzlerin enthält vielleicht Teile, die von fehlender Kompetenz getragen sind und bei nur oberflächlicher Betrachtung wenig Beachtung verdienen könnten. In einem aber hat sie voll in’s Schwarze getroffen: In ihrer Rede ließ sie fallen, dass die Kinder in der DDR in Furcht aufwachsen mussten. Und das stimmt:

Weiterlesen ...
26 Sep

Verbotene Vernehmungsmethode am Landgericht im Streit

Allgemeines Strafrecht, Jurablogs, Presserklärungen, Prozessrecht, Tötungsdelikte

Verwertungsverbot wegen verbotener Vernehmungsmethode? Es wird heftig am Landgericht Berlin  um ein Verwertungsverbot wegen einer verbotenen Vernehmungsmethode  gestritten. Wie berichtet, wird derzeit vor der 29. Großen Strafkammer ein Verfahren wegen Totschlag statt. Der Angeklagten wird die Tötung ihres Kindes unmittelbar nach der Geburt vorgeworfen. Nach der Geburt wurde die Mandantin am Krankenbett des Krankenhauses vernommen. Sie belastete sich. In

Weiterlesen ...
26 Sep

Strafverteidiger stellt Totschlag in Frage

Aktuell, Allgemeines Strafrecht, Jurablogs, Presserklärungen, Prozessrecht, Tötungsdelikte

Totschlag und Kindstötung? Wie berichtet, wird derzeit vor der 29. Großen Strafkammer des Landgerichts Berlin ein Verfahren wegen Totschlag statt. Der Angeklagten wird die Tötung ihres Kindes unmittelbar nach der Geburt vorgeworfen. Nach der bisherigen Beweisaufnahme steht fest, dass das Kind lebend geboren wurde, die Atmung einsetzte und nur wenige Minuten danach erstickt ist. Der

Weiterlesen ...
16 Sep

Angriff der NATO gegen Zivilpersonen

Aktuell, Jurablogs, Opfervertretung, Presserklärungen, Tötungsdelikte

NATO – Schadenersatzansprüche jugoslawischer Zivilopfer gegen Deutschland gescheitert In den Vormittagsstunden des 30. Mai 1999 beschossen zwei Kampfflugzeuge der NATO eine Brücke in dem serbischen Ort Varvarin (damals Jugoslawien). Der Ort lag außerhalb militärischer Kampfgebiete.  Milosevic kämpfte damals im Kosovo, nicht in Serbien. Auch die Kriegsverbrechen der jugoslawischen Militärs ereigneten sich im Kosovo. Militärische Bedeutung

Weiterlesen ...
03 Sep

Vernehmung ohne Tatverdacht – Verletzung der Verteidigungsrechte

Aktuell, Jurablogs, Presserklärungen, Prozessrecht, Tötungsdelikte

Verteidigung rügt Verletzung der Verteidigungsrechte Hauptverhandlung wegen Totschlags (Kindstötung) hat in Berlin begonnen Zum Prozessauftakt  am 02. September 2013 in dem Strafverfahren wegen Kindstötung (Eingangsbericht) vor dem Landgericht Berlin rügte die Verteidigung auch die Verletzung der Verteidigungsrechte der Angeklagten. Es wurde Widerspruch gegen die Beweisverwertung der Beschuldigtenvernehmung erhoben. Anklagevorwurf  des Totschlags auf belastende Einlassungen in Vernehmung der

Weiterlesen ...
02 Sep

Kindstötung in Berlin? – Rechtsstaatswidrige Vernehmungsmethoden

Aktuell, Jurablogs, Presserklärungen, Prozessrecht, Tötungsdelikte

Hauptverhandlung wegen Kindstötung hat begonnen Am 02. September 2013 hat vor dem Landgericht Berlin die Hauptverhandlung in einem Fall der vermeintlichen Kindstötung  und somit wegen Totschlags begonnen. Die Angeklagte befindet sich nach einem Haftverschonungsbeschluss des Landgerichts auf freiem Fuß. Die Anklage der Staatsanwaltschaft Berlin mit Vorwurf der Kindstötung Nach der Anklage der Staatsanwaltschaft soll die

Weiterlesen ...
08 Aug

Revision gegen das Urteil – Vergewaltigung mit Todesfolge – Indizienprozess

Allgemein, Jurablogs, Presserklärungen, Revision, Sexualstrafrecht

Revision gegen das Urteil des Landgerichts Potsdam Inzwischen hat der Angeklagte Revision gegen das Urteil des Landgerichts Potsdam vom 30. April 2013 eingelegt. In dem Indizienprozess wurde der zur Tatzeit im Sommer 2012 25-jährige Angeklagte für schuldig befunden, in den frühen Morgenstunden gegen 05.30 Uhr eine 78-jährige Frau mit Gewalt in ein Gebüsch nahe eines

Weiterlesen ...
15 Apr

Anwalt erreicht milde Strafe wegen schweren sexuellen Missbrauchs am Landgericht Oldenburg

Presserklärungen, Sexualstrafrecht

Anwalt erreicht milde Strafe wegen schweren sexuellen Missbrauchs Die Strafe für den Mandanten in dem Prozess vor dem Landgericht Oldenburg (siehe auch Presseerklärung vom 04.04.2013) fiel gering aus. Eine Rolle spielte dabei auch die pädophile Neigung des Betroffenen, die zur Annahme verminderter Schuldfähigkeit führte. Doppelte Strafrahmenverschiebung zu Gunsten des Mandanten Das Landgericht Oldenburg verurteilte den

Weiterlesen ...