Archiv der Kategorie Jurablogs

26 Jan

Der Zweifel beim sexuellen Missbrauch

Jurablogs, Sexualstrafrecht

Zweifel und Zweifelsgrundsatz Kommen Zweifel auf und der Zweifelsgrundsatz zur Anwendung, ist das für die einen der Segen. Für die anderen bricht die Welt zusammen. So geschehen am 25. Januar 2017 am Landgericht Potsdam in II. Instanz. Über den Fall berichtete ich bereits hier, Damals wurde mein Mandant vom Vorwurf des sexuellen Missbrauchs von einem

Weiterlesen ...
04 Jan

Nafris im Kreise der Neupis

Aktuell, Jurablogs

Keine Nafris in Berlin Es war ein richtig schönes Silvester dieses Jahr in Berlin. Jedenfalls wenn man mal von den vielen Kriegen weltweit absieht, die da tötend toben und Städte zerstören. Und wenn man mal ausblendet, dass dort deutsche Waffen mitmischen. Und wenn man mal den Breitscheidplatz vergisst. Die größte Jubel-, Trink-, Knallkörper-, Vergessens-  und

Weiterlesen ...
02 Jan

Anwaltliche Versicherung für 2017

Allgemeines Strafrecht, Jurablogs

Versicherung eines Anwalts Für das Jahr 2017 versichere ich auch weiterhin kompromisslos zu sein. Versicherung gegenüber Mandanten Ich werde mich auch weiterhin kompromisslos für meine Mandanten einsetzen. Der Kampf der Mandanten ist mein Kampf um das Recht der Mandanten. Den Staatsanwälten anwaltlich versichert Jede abweichende Rechtsmeinung eines Staatsanwalts wird anwaltlich hinterfragt. Skepsis ist das oberste Gebot

Weiterlesen ...
15 Nov

Ehrenmord und KaDeWe-Raub vor Gericht

Jurablogs, Presserklärungen, Tötungsdelikte

Ehrenmord im Mix mit Raub Am Landgericht Berlin beginnt heute unter hohen Sicherheitsvorkehrungen ein Strafverfahren wegen eines versuchten Ehrenmords. Näheres bitte ich den Medien zu entnehmen. Im gleichen Verfahren geht es aber auch um den hinlänglich bekannten Raubüberfall auf das KaDeWe im Dezember 2014. Insgesamt sind 12 Männer angeklagt. Es gibt keine durchgehende Identität zwischen

Weiterlesen ...
08 Nov

Mit Igel neuer US-Präsidentschaftskandidat aufgetaucht

Aktuell, Jurablogs

Igel statt Clinton oder Trump Bewaffneter Friede (Wilhelm Busch) Ganz unverhofft an einem Hügel sind sich begegnet Fuchs und Igel. Halt, rief der Fuchs, du Bösewicht! Kennst du des Königs Ordre nicht? Ist nicht der Friede längst verkündigt, und weißt du nicht, dass jeder sündigt, der immer noch gerüstet geht? Im Namen seiner Majestät, geh

Weiterlesen ...
02 Nov

Schuldig, weil er Schuld sein muss

Jurablogs, Tötungsdelikte

Wie ein Gericht Schuld feststellte Schuld habe der Angeklagte, so urteilte das Landgericht Weiden am Freitag vergangener Woche. Ich berichtete über den Prozess (hier, hier, hier, hier und hier). Der Angeklagte wurde u.a. wegen Mordes aus niedrigen Beweggründen an einem 9-jährigen Jungen und wegen Körperverletzung an dessen Mutter verurteilt. Aussage gegen Aussage Zum Zeitpunkt der

Weiterlesen ...
31 Okt

Strafanzeige gegen Staatsanwalt während des Plädoyers

Jurablogs, Tötungsdelikte

Strafanzeige wegen Strafvereitelung In dem Strafprozess am Landgericht Weiden waren letzten Freitag die Plädoyers fällig. Der Staatsanwalt plädierte  wegen Misshandlung und Mord eines Kindes auf eine lebenslange Freiheitsstrafe. Die Tötung sei aus niedrigen Beweggründen erfolgt. Wer war der Täter Der Angeklagte hatte die Tat bestritten. In einer 30 seitigen Einlassung legte er zu Prozessbeginn vor

Weiterlesen ...
25 Okt

Staatsanwalt als Opfer einer Misshandlung

Allgemeines Strafrecht, Jurablogs

    Staatsanwalt von Strafverteidigern misshandelt Die Behauptung, ein Staatsanwalt sei misshandelt worden, ist natürlich nur eine Hypothese. Und erst recht würden Rechtsanwälte niemals einen Staatsanwalt misshandeln. Jedenfalls nicht vorsätzlich. Und wenn doch, so nur im Interesse der Wahrheitsfindung. Realistischer wäre die Frage, ob sich dennoch ein Staatsanwalt misshandelt fühlen könnte und wie er dann reagiert. Staatsanwalt

Weiterlesen ...
24 Okt

Befangenheitsantrag gegen Richter im Weidener Mordprozess

Jurablogs, Prozessrecht, Tötungsdelikte

Befangenheitsantrag wegen Interview vor Prozessbeginn Ein Fernsehinterview eines Mitglieds der 1. Schwurgerichtskammer war Anlass für einen Befangenheitsantrag in dem Weidener Strafverfahren wegen Totschlags bzw. Mordes eines Kindes. Sachverhalt zum Befangenheitsantrag Am 11.10.2016 gab ein beisitzender Richter  dem Fernsehsender „Oberpfalz TV“ ein Interview. Dieses Interview gab er gegen 8:45 Uhr des 11.10.2016 und somit vor Beginn des

Weiterlesen ...
13 Okt

Ist Zeugin Totschlägerin des eigenen Sohnes?

Jurablogs, Tötungsdelikte

Zeugin bekundet diffuses im Weidener Totschlagsprozess In dem vorgestern (11.10.16) vor dem Landgericht Weiden begonnenen Strafprozess hat der Angeklagte den ihm zur Last gelegten Totschlag eines neunjährigen Jungens bestritten. Näheres zum Sachverhalt findet sich hier und hier. Mutter wurde als Zeugin vernommen Am gestrigen zweiten Prozesstag (12.10.16) wurde die Mutter zeugenschaftlich vernommen. Etwa 6 Stunden musste sie

Weiterlesen ...