Handeln vor 12.00 Uhr!

Schweigen ist Gold  – Aussageverweigerungsrecht und Zeugnisverweigerungsrecht

Aussageverweigerungsrecht und Zeugnisverwigerungsrecht sind die beiden Schlüsselwörter für Ihr Verhalten bei Einleitung eines Ermittlungsverfahrens. Schon zu Beginn eines Strafverfahrens gilt in mehrfacher Hinsicht: “Vorbeugen ist besser als nach hinten fallen.” Deshalb ist es für Sie wichtig, richtig zu handeln. Wenn die Rathaus-Uhr “5 vor 12” anzeigt, kann es schon zu spät sein.
Deshalb empfehle ich aus meiner Erfahrung als Rechtsanwalt im Strafrecht:

  • Gehen Sie zu einem Anwalt für Strafrecht, nicht aber zur Polizei, wenn Sie zu einer polizeilichen Beschuldigtenvernehmung geladen werden;
  • Suchen Sie aller spätestens(!) dann einen Strafverteidiger auf, wenn Ihnen ein Strafbefehl oder eine Anklage zugestellt wurde;
  • Verweigern Sie gegenüber der Polizei oder der Staatsanwaltschaft die Aussage, solange Sie keinen Rechtsanwalt für Strafrecht konsultiert haben;
  • Beschuldigten und ihren nahen Angehörigen steht ein Aussageverwigerungsrecht und Zeugnisverwigerungsrecht zur Seite;
  • Denken Sie immer daran: Schweigen ist oft die beste Verteidigung, auch gegenüber zu aufdringlichen Journalisten;
  • Aussageverweigerungsrecht und Zeugnisverwigerungsrecht sind gerade auch bei „überraschendem Besuch“ der Polizei zur Hausdurchsuchung oder bei der Anhörung vor dem Untersuchungsrichter bei beabsichtigten Erlass eines Haftbefehls die entscheidenden Schlüsselwörter;
  • Widersprechen Sie grundsätzlich der Blutentnahme und der Beschlagnahme von Gegenständen bei Hausdurchsuchungen;
  • Niemals vergessen, Sie haben ein Aussageverweigerungsrecht.

 

Und weil das richtige Verhalten zu Beginn eines Strafverfahrens alles entscheiden kann, erinnere ich nochmals an das Aussageverweigerungsrecht und Zeugnisverweigerungsrecht!

Frühzeitig Strafverteidiger in Berlin kontaktieren

Kontaktieren Sie mich am besten unmittelbar nach Kenntnisnahme von einem gegen Sie eingeleiteten Ermittlungsverfahren und möglichst nicht erst dann, wenn bereits Anklage vor dem Gericht erhoben oder ein Haftbefehl ergangen ist. Das gilt sowohl für Bagatell- und Kapitalstrafsachen wie z.B. Mord, Totschlag und Körperverletzung mit Todesfolge, als auch für schwere Wirtschaftskriminalität.

Ihr Recht auf Kontaktaufnahme zu Berliner Strafverteidiger

In jedem Stadium des Verfahrens haben Sie das Recht, einen Strafverteidiger zu konsultieren. Ob bei einer Festnahme, bei Vorführung zur Prüfung eines Haftbefehls, bei einer Beschuldigtenvernehmung oder auch bei einer Hausdurchsuchung:

wenn Sie gegenüber der Polizei, Staatsanwaltschaft oder dem Richter verlangen, dass Sie einen Strafverteidiger sprechen wollen, wird man Ihnen dieses Recht auch umgehend einräumen. Bis dahin empfehle ich Ihnen zu schweigen.

Warum Ihr Rechtsanwalt die Strafverteidigung schon ab Einleitung des Ermittlungsverfahrens empfiehlt

Nur die frühzeitige Strafverteidigung ist optimale Verteidigung. Im Strafrecht ist es wichtig, dass der Rechtsanwalt seine Mandanten vor unüberlegten Schritten und so vor einer ungerechtfertigten Verurteilung schützt. Mit der frühzeitigen Strafverteidigung kann der Strafverteidiger eher eine Verfahrenseinstellung ohne mündliche Verhandlung vor dem Strafgericht erreichen. Der „Deal im Strafrecht“, bei dem zwischen Rechtsanwalt, Staatsanwalt und Gericht ein Prozessergebnis ausgehandelt wird, ist nicht nur in Berlin Alltagspraxis. Eine Beendigung des Strafverfahrens ohne öffentlichen Prozess vor einem Gericht schützt außerdem vor Bekanntwerden in den Medien, in Ihrem Geschäftsumfeld oder beim Arbeitgeber.

Aussageverweigerungsrecht und Zeugnisverwigerungsrecht
Weitsicht auf der Suche nach dem Ausweg

Weitsicht auf der Suche nach dem Ausweg

Gemeinsam erarbeiten Sie mit mir die *Strategie und Taktik der Verteidigung*. Auf Grundlage Ihrer mir anvertrauten Sicht auf die Straftatvorwürfe stimmen wir das angestrebte Ziel (Freispruch, Verringerung der Freiheitsstrafe oder Geldstrafe etc.) zwischen uns ab. Die dafür erforderlichen Beweismittel wie Zeugen, Urkunden, Sachverständigengutachten oder Ermittlungen über eine Detektei stellen wir bei unserer Strategieplanung zusammen wie die Figuren auf einem Schachbrett.

Ihre aktive Mitarbeit, Vertrauen zu Ihrem Rechtsanwalt und offene Worte unter uns sind das Fundament im Strafrecht für Weitsicht und eine optimale Verfahrensbeendigung. Gemeinsam finden wir einen Weg!

Manchmal ist es auch erforderlich, schon zu Beginn des Verfahrens die Verteidigung über alle Instanzen bis hin zum Bundesgerichtshof in die Strategiebestimmung einzubeziehen. Nämlich dann wenn man ein Urteil “kippen“ will. Lesen Sie dazu näheres in der Rubrik Urteil kippen mit der Revision.

Zurück zum Seitenanfang